Pürierstab Test

Ein Pürierstab ist inzwischen in fast jeder Küche zu finden. Er ist immerhin eine großartige Unterstützung bei der Zubereitung von leckeren und vor allem auch gesunden Gerichten. Damit dir die Auswahl eines neuen Pürierstabs für zu Hause leichter fällt, habe ich alle wichtigen Informationen zum Kauf eines Pürierstab in Pürierstab-Tests.de zusammengefasst!

Die aktuellen Modelle unterscheiden sich durch eine Vielzahl nützlicher Eigenschaften. Dabei kann es leicht vorkommen den Überblick über qualitätsverbessernde und unnötige Bestandteile zu verlieren. Pürierstäbe haben zum Beispiel eine unterschiedliche Anzahl an Klingen. Üblich sind zwei bis drei Stück davon. Weitere grundlegene Merkmale machen sich in der Materialbeschaffenheit der Klingen, des Materials des Mixstabes und dem Energieverbrauch bemerkbar.

Alle Eigenschaften beeinflussen nicht nur die Qualität und damit die Langlebigkeit und Leichtigkeit der Arbeit mit dem Pürierstab sondern auch das Preis- Leistungsverhältnis. Mein Ziel ist es dich auf dieser Seite genau dazu zu informieren. Ich möchte den Pürierstab mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis finden!

Die Top Pürierstäbe im Vergleich!

Qualitätskriterien für den Pürierstab-Test

Als erstes stellt sich die Frage was ein Pürierstab ist!

Ein Pürierstab ist ein Kleingerät für die Verwendung zur Zerkleinerung von Lebensmitteln im Haushalt. Andere gebräuchliche Namen für das Gerät sind Stabmixer oder im englischen das Wort Blender. Das Gerät besteht meist aus zwei zusammenschraubbaren Komponenten. Dem oben angebrachten elektrischen Motor mit seinem Gehäuse und dem Pürierstabes mit den sehr schnell rotierenden Messer zur Zerkleinerung von Lebensmitteln. Sie drehen sich mit einer Geschwindigkeit zwischen 10.000 bis 20.000 Umdrehungen pro Minute.

Umdrehungsgeschwindkgeit und Regelbarkeit

Die Modelle unterscheiden sich an diesem Punkt an der Varierbarkeit der Umdrehungsgeschwindigkeit. Spitzenmodelle weisen eine stufenlose Geschwindigkeitsregelung oder mehr als 3 verschiedene Geschwindigkeitsstufen auf. Das hilft vor allem um sich an die Konsistenz der zu zerkleindernden Nahrung anzupassen. Dadurch kann zum Beispiel ein zu starkes Spritzen der püriersten Nahrungsbestandteil vermieden werden.

Mögliches Zubehör

Manche Pürierstäbe haben als Zubehör einen Schneebesen, Messbecher oder anderem Beigaben verkauft. Andere Modelle werden nur mit der Püriersteinheit und dem Antrieb verkauft. Grundsätzlich gibt es erst einmal keinen Unterschied in der Qualität eines Pürierstabes dadurch. Sehrwohl beeinflussen Beigaben beim Kauf das Preis- Leistungsverhältnis.

Mehr Power! Die Leistung!

Die Leistung eines Pürierstabes unterscheidet sich nach Hersteller ung gewählten Modell deutlich. Es gibt zum Beispiel Produkte mit einer Leistung von 180W bis hin zu über 700W. Die Leistungsangaben sind jeweils als die maximal aufnehmbare Energie des Pürierstabes anzusehen. Die tatsächliche Leistung richtet sich nach dem Wirkungsgrad des Elektromotors. Bei einem geringen Wirkunsgrad erwärmt sich der Motor schnell, weniger Strom wird in Arbeitsenergie des Pürierstabes umgesetzt und dadurch sinkt natürlich die Energieeffizienz des Stabes. Deswegen sollte beim Kauf immer darauf geachtet werden, nach Möglichkeit Produkte von Markenherstellern zu kaufen.

Reinigung des Gerätes

Nach getaner Arbeit steht immer der unliebsame Teil des Kochens an, das Aufräumen. Der Vorteil eines Pürierstabes liegt hier im Vergleich zu anderen Möglichkeiten in der Einfachheit der Reinigung des Gerätes. Er muss nur in den Antrieb- und Püriersteil getrennt werden. Der Pürierstab selbst kann dann ohne den Motor in den Geschirrspüler gegeben werden. Davon rate ich aber grundsätzlich ab. Es ist besser die Klingen mit Wasser abzuspülen und mit einem Putzschwamm den Rest der Arbeit zu erledigen. Im Geschirrspüler leidet meistens die Schärfe der Klingen ein wenig.

Einsatzmöglichkeiten für den Pürierstab

Die möglichen Einsatzbereiche bei der Nahrungszubereitung sind bei einem Pürierstab sehr unterschiedlich. Grundsätzlich wird er jedoch hauptsächlich zum Pürieren von Gemüse und Obst verwendet. Andere Möglichkeiten bestehen mit Aufsätzen im Mixen von Flüssigkeiten oder Saucen und dem Aufschlagen von Eiklar zu Schnee. Natürlich können auch andere Nahrungsbestandteile wie Fleisch oder sogar Nüsse mit einem Pürierstab zerkleinert werden.

Ein weiterer beliebter Einsatzpunkt ist das Pürieren von Nahrung für Babys und Kleinkinder. Durch die einfache Handhbung des Gerätes ist das in kürzester Zeit möglich.

Grundsätzlich sind den verschiedenen Ideen zum Gebrauch eines Pürierstabes keine Grenzen gesetzt. Das zeigt sich an den unglaublich vielen Kochbüchern mit unzähligen Rezepten.

Vorab sollte für den Kauf abgewogen werden für welche Einsatzbereiche der Pürierstab zu Hause verwendet werden soll. Danach richtet sich die Entscheidung für eventuelles Zubehör.

Markenhersteller oder Billigprodukte?

Abschließend stellt sich die Frage ob ein Pürierstab von einem namhaften Markenhersteller oder ein No-Name Produkt gekauft werden soll. Ich habe in meinem bisherigen Text schon ein paar Hinweise darauf gegeben. Es sollte zum Beispiel insbesonders auf die Qualität des eingebauten Motors geachtet werden. Die in den Billigprodukten eingbauten Elektromotoren weisen oft eine sehr schlechte Energieeffizienz auf. Schlechte Motoren neigen dazu schnell zu ÜBerhitzen. Das veringert die Lebensdauer der Motoren.

Die Unterschiede in der Auswahl der Klingen sind ebenfalls nicht zu verachten. In guten Pürierstäben wird hochwertiger, gehärteter Edelstahl für die Klingen verwendet. Dadurch erleichtert sich das schnelle und einfache Pürieren der Nahrungsmittel und qualitativ hochwertige Klingen erhöhen natürlich die Lebendauer des Stabes.